Archive for 23. März 2012



Aufzeichnung vom  22.03.2012

KLARTEXT – eine Sendung von und mit Michael Grawe.

Zu GastChristian Anders – Sänger, Autor & Produzent www.christiananders.com

 

 

Alle KulturStudio Sendungen können Sie auch im Archiv als mp3 herunterladen!

www.kulturstudio.info oder www.livestream.com/kulturstudio

 

Unterstützen Sie uns!

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung bei :

www.zeitfokus.de
www.videogold.de
www.contracoma.com
www.epochenvideo.blogspot.com
www.erinnerungsforum.net/forum/
www.b-n-d.net (Bunte Nachrichtenagentur Deutschland)


„Ja, wir von JP Morgan, die wir bescheid wissen, haben Angst vor einem Erdrutsch-Kreditausfall, ausgelöst von Griechenland, nachdem man dort für versteckte Derivate haftet, deren Wert jenseits von einer Billion Dollar liegt.“

Quelle: www.theintelligence.de

Mittels versteckter Derivate sind die griechischen Schulden wesentlich höher als bekannt. Die Preise von Edelmetallen unterliegen ständiger Manipulation. Banker und Politiker arbeiten im Geheimen zusammen. All dies steht in einem Schreiben, dessen Autor sich als JP-Morgan-Chase-Mitarbeiter ausgibt. Ähnlich wie Greg Smith, bis vor kurzem ein Mitarbeiter von Goldman Sachs, scheint auch der Verfasser dieses Bekenntnisses aus moralischen Gründen zu handeln. Auch wenn sich die Echtheit dieses, auf der Webseite der US-Behörde CFTC (Commodity Futures Trading Commission) veröffentlichten, Schreibens nicht zweifelsfrei bestätigen lässt, publizierte es der Business Insider in vollem Wortlaut. Es beginnt mit einem Hinweis auf die imminente Gefahr eines völligen Zusammenbruchs der Finanzmärkte.

Der Verfasser des Textes unterlässt es, seinen Namen zu nennen. Wie er schreibt, aus Angst, weitere Enthüllungen könnten unterbunden werden. Seine Wort- und Themenwahl lässt auf Insider-Wissen schließen. Obwohl der Business Insider die Echtheit bezweifelt, wird auch dort das Schreiben unverändert wiedergegeben. Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.713 Followern an