Dezember 17, 2012 von conrebbi

Die Angestellten von Youtube leisten sich so einiges, doch nun sollte die Grenze des Erträglichen deutlich überschritten worden sein. Bilder von Holocaustopfern werden tatsächlich als Pornographie abgestempelt.

Es ist schon ein Maximum an Herabwürdigung, diese historischen Darstellungen als Nacktbilder zu bezeichnen, doch allen Ernstes wird hier der Begriff Pornographie verwendet.

Auf Videoportalen, wie bei Youtube, muss man nur die entsprechenden Begriffe eingeben und wird Videos von Vaginaluntersuchungen bis hin zu Penetrationen einer Flasche mit dem männlichen Geschlechtsteil finden, die seit mehr als einem Jahr hochgeladen sind.

Bilder von Kriegstoten oder gar Holocaustopfern als Pornographie zu bezeichnen ist der absolute Sinnriss.

Die Verantwortlichen sollen sich rechtfertigen und am besten öffentlich entschuldigen.

Youtube Skandal: Holocaustbilder werden als Pornographie bezeichnet und wenn man nur die richtigen Suchbegriffe eingibt,

sieht man von Penisattacken bis Vaginaluntersuchungen alles bei Youtube- und alles seit mehr als einem Jahr hochgeladen.

Quelle: conrebbi.wordpress.com

 

Conrebbi wird am 21.u. 22.12.2012 im Kulturstudio Marathon dabei sein!

Advertisements