##############################################################

UPDATE:

Die Kommentare wurden auf Druck der Bevölkerung wieder sichtbar gemacht. Das Abgeben von Selbigen bleibt aber deaktiviert, weil laut Aussage, die MMS Lobby dort alle Kommentare geschrieben hätte?!?

Auf Nachfrage wer für das Abschalten der Kommentarfunktion verantwortlich ist und war, gab es wieder keine konkrete Antwort. Die Äusserungen waren dass irgendwer entschieden hat, diese abzuschalten und jetzt auch wieder sichtbar zu machen. Diese Jenigen scheinen nun Angst zu haben, da auch ihnen der Gesetzesbruch bewusst sein wird. Herr Eichner erwähnte laut Zuschriften, bei mehreren Gesprächen, dass die positiven Kommentare bestimmt nur von einem Faker kommen. Was eine göttliche Verschwörungstheorie für jemanden ist, der behauptet 9/11 wurde von Osama und seinen 19 Räubern ausgeführt.
Diese unglaublich sture Arroganz ist kaum mehr zu toppen. Herr Eichner scheint auch sehr wohl bewusst geworden zu sein, in welche Position er sich nun damit begeben hat. Er kann nicht mehr einfach seine Meinung ändern, da ihn dies sein Gesicht kosten würde. Das ist die freie Presse in Deutschland.

Bildschirmfoto 2013-02-28 um 15.20.12

LASST EUCH NICHT ABWIMMELN UND BLEIBT HARTNÄCKIG! EURE TELEFONBERICHTE KÖNNT IHR WEITERHIN GERNE EINSENDEN.

http://www.br.de/nachrichten/gefaehrliche-schlankheitsmacher-internet-100.html

Wendet euch an:
BR-Reporter Jochen Eichner (Inhalt) Telefon 089 590 010 001

Online Redaktion: Gudrun Riedel (Kommentarfunktoin) Telefon 089  380 673 113

LASST EUCH NICHT ABWIMMELN UND BLEIBT HARTNÄCKIG! EURE TELEFONBERICHTE KÖNNT IHR WEITERHIN GERNE EINSENDEN.

###############################################################

Verbreitet der öffentlich-rechtliche Frenseh- und Radiosender „Bayrischer Rundfunk“ (BR) vorsätzlich den Willen der Pharmakonzerne und zensiert?

Nach einem Aufschrei der Empörung über einen Artikel auf dem Online Angebot der bayrischen Rundfunkanstalt mit dem Thema „Gefährliche Schlankmacher, giftige Hausmittel“, ist bei vielen nun mit dem Löschen ihrer Kommentare das Fass übergelaufen. Viele Leser wiesen uns auf diesen Artikel hin, wofür wir uns bedanken.

Was war geschehen?

Am 17.02.2013 titelte der BR „Gefährliche Schlankmacher, giftige Hausmittel“, in dem MMS (ClO2) mit bunten Diätpillen aus dem Internet in einen Topf geworfen wird. Prof. Dr. Eyer titelt gleich zu Beginn des Beitrags in einem TV Mitschnitt, dass ClO2 rote Blutkörperchen auflösen kann, damit hat er vielleicht Recht beim purem Verschlucken von 22,5 % Natriumchlorit vermischt mit 4% Salzsäurelösung nur macht dies keiner. Dies hat nichts mit der Realität & Wahrheit zu tun, sondern ist vielmehr hanebüchener Unsinn.

„Die Menge macht das Gift“, diesen Grundsatz von Paracelsus scheint der gute Prof. Dr. Eyer schlichtweg vergessen zu haben.

MMS Lösung oral verabreicht, aufgesprüht oder als Badezusatz verwendet, hat schon hunderttausende Menschen von vielen verschiedenen Krankheiten befreit, die in diesen Fällen auf Pharmaprodukte komplett verzichten konnten. Bei einer großen Anzahl von Fällen haben sogar jahrelang die Produkte der Pharmaindustrie versagt und Nicht-Gesunde hatten teilweise einen langen Leidensweg hinter sich.

Ob Pilzerkrankungen, Morbus Chron, Krebs, tausende dokumentierte Fälle von Malaria oder etliche weitere Erkrankungen, der Artikel geht in keinster Weise darauf ein, sondern verbreitet Lügen. Lässt einen völlig unqualifizierten Prof. Dr. realitätsfernen Humbug einsprechen und auch sonst nichts Positives an dem Nahrungsergänzungsmittel, welches nachweislich schon sehr vielen Menschen effektiv geholfen hat, sehr wenig kostet und nicht patentierbar ist. Jeder kann sich MMS im Internet bestellen oder direkt in der Apotheke um die Ecke kaufen. Bezugsquellen findet ihr zum Beispiel unter unserem Interview mit Andreas Kalcker.

Kulturstudio Interview mit Andreas Kalcker

Folgend dem Videobeitrag dann ein Artikel von BR-Reporter Jochen Eichner welcher für den Inhalt verantwortlich ist (BR-Tel.: 089-590010001) Zitat aus dem BR-Artikel ==>

Ob die Produkte was nutzen, ist nicht klar. Aber oft hilft einem ja schon das Gefühl, aktiv gegen die Viren anzukämpfen. Stichwort Placebo-Effekt. Schaden können sie ja auf keinen Fall. Oder doch?

BR-Reporter Jochen Eichner hat im Internet Medikamente entdeckt, die der Gesundheit schaden und nicht nutzen. MMS heißt seinen Recherchen zufolge etwa ein Mittel, das angeblich sogar Krebs und Beckenbrüche heilen kann – in Wahrheit aber hochgiftig ist. Das angebliche Naturheilpräparat ist ganz einfach im Internet zu bestellen; und das, obwohl der Verkauf als Arzneimittel verboten ist und bei vielen Käufern bereits beängstigende Nebenwirkungen hervorgerufen hat.

Nach riesengroßem Widerspruch der Leser in den Kommentaren mit vielen Anwendern, welche durchschlagende Heilerfolge berichteten, zensierte der öffentlich-rechtliche Sender nicht nur die Leser mit Deaktivierung der Kommentarfunktion, sie löschten auch das geistige Eigentum der Jenigen, die sie für den Job beauftragt haben und dafür sogar bezahlen!

Zensur Bayrischer Rundfunk

Zensur Bayrischer Rundfunk

Faktisch gesehen denken viele nun an konzernfaschistische Propaganda-Strukturen. Ob sich solch ein Verdacht bestätigen lässt und von wem bewusst und unbewusst gesteuert wird ist die Frage der wir nachgingen.

Telefonbericht

Nach einigen Anrufversuchen beim BR wurde ich von der Vermittlung von Redaktion zu Redaktion geleitet. Über die Rechtsabteilung dann nach 3 weiteren Weiterverbindungen und 2h später endlich direkt zu Herrn Jochen Eichner, welcher mir auf Empfehlung, der für Recht Sorgenden im Hause, für eine Klärung empfohlen wurde und den Artikel ja auch geschrieben hatte.

Dieser behauptete sich intensiv mit dem Thema beschäftigt und mit versierten Fachleuten gesprochen zu haben. Seine Erkenntnisse waren dass Jim Humble (Entdecker von MMS) ein Betrüger ist, die hunderttausenden Erfolgsberichte alle gefälscht seien (meine eigenen und die meiner Freunde inklusive) und Kerri Rivera (hat bisher über 80 Kinder in ihrer mexikanischen Autismusklink mithilfe einer Entwurmung, eines Diätplans und MMS von Autismus befreit) eine Lügnerin sei und Autismus ausserdem keine Krankheit ist.
Das ist einfach kompletter Unsinn und basiert wahrscheinlich auf Quellen wie Psiram oder der Bundesanstalt für Risikobewertung, welche ja auch von uns Bürgern beauftragt und bezahlt ist.

Herr Eichner hatte ja so gut recherchiert!
Er wusste nicht ein Mal dass ClO2 in der Medizin zur Blutreinigung eingesetzt wird und dass es Grenzwerte von ClO2 der WHO für Menschen gibt, die bei korrekter Einnahme (also nicht pur ^^ so wie der Prof. Dr. Eyer es gern hätte) gar nicht überschritten werden. Er redet von schlimmen Fällen mit Nebenwirkungen, hat dafür aber nicht einen Beweis.

Der BR propagiert die BigPharma hier und merkt es nicht. 9/11 war für Eichner ebenso kein Inside Job, alles vom öffentlichen Bild würde dort passen und mit Leuten die dies nicht glauben, möchte er auch gar nicht diskutieren. Er sagte auch ein wissenschaftliches Team hätte bewiesen , dass die 3 Türme in Freifallgeschwindigkeit nach offizieller Version in dieser Zeit zusammen hätten fallen können! Dies ist eine glatte Fehlinformation, denn genau das Gegenteil ist der Fall.

Freefall von WTC7

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/prof-michel-chossudovsky/historische-gerichtsverhandlung-bbc-steht-wegen-manipulation-von-beweisen-und-einseitiger-berichter.html
BBC wegen 9/11 vor Gericht

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/prof-michel-chossudovsky/historische-gerichtsverhandlung-bbc-steht-wegen-manipulation-von-beweisen-und-einseitiger-berichter.html
BBC wegen falscher Berichtersattung vom 11.09.2001 vor Gericht

Man sieht hier sträubt man sich extrem gegen jede „Verschwörungstheorie“ und kann den Redaktionen wohl erst ein Mal „nur“ Angst, blinde Folgschaft und sehr schlechte Rechcherche und unbewusste Propaganda vorwerfen.
Aber genauso war es genau vor 80 Jahren auch, die Ideologie hat sich nur in den Konzernsektor, welcher von Grossbanken diktiert wird, verschoben. Die Strukturen der hierachischen Bürokratieabläufe und der Gleichschaltung sind aber dieselben.

Im Gegenteil gibt es nicht nur viele Beweise für die Wirkungsweise von ClO2, sondern auch eine Masse an Beweise dass Big Pharma in den Öffentlich-Rechtlichen Propaganda betreibt wo es nur geht, wie hier zum Beispiel zu sehen ist..

Zur Rechtsabteilung war ich über einen sehr arroganten und gestresst anmutenden Menschen einer der Redaktionen gekommen. Diese 3 Telefonkontakte der Rechtsabteilung klärte ich dann darüber auf, dass sie eindeutig gegen 2 grundlegende Gesetze verstossen haben und sie einer Verfassungsbeschwerde nahe wären.

Zum einen das bayrische Rundfunk Gesetz Artikel 4 Absatz 1,7,9

Art. 4
Grundsätze und Verpflichtungen für Sendungen, Werbesendungen, Fernsehtext

(1) Die Sendungen des Bayerischen Rundfunks dienen der Bildung, Unterrichtung und Unterhaltung.
Sie sollen von demokratischer Gesinnung, von kulturellem Verantwortungsbewusstsein, von
Menschlichkeit und Objektivität getragen sein und der Eigenart Bayerns gerecht werden. Der
Bayerische Rundfunk hat den Rundfunkteilnehmern einen objektiven und umfassenden Überblick
über das internationale, das nationale und das bayerische Geschehen in allen Lebensbereichen zu
geben.
(2) Unbeschadet von § 3 des Rundfunkstaatsvertrages ergeben sich hieraus insbesondere folgende
Verpflichtungen:

1. In allen Angelegenheiten von öffentlichem Interesse sind die verschiedenen Auffassungen
im Gesamtprogramm ausgewogen und angemessen zu berücksichtigen.

7. Die Angestellten des Bayerischen Rundfunks dürfen bei der Programmgestaltung weder
einseitig einer politischen Partei oder Gruppe noch Sonderinteressen, seien sie
wirtschaftlicher oder persönlicher Art, dienen. Sie können jedoch in eigenen Kommentaren
und in Sendungen, die kritisch Stellung nehmen, ihre persönliche Meinung äußern.
Kommentare sind von der Berichterstattung deutlich zu trennen und unter Nennung des
Verfassers zu kennzeichnen.

9. Berichterstattung und Informationssendungen haben den anerkannten journalistischen
Grundsätzen, auch beim Einsatz virtueller Elemente, zu entsprechen. Sie müssen
unabhängig und sachlich sein. Nachrichten sind vor ihrer Verbreitung mit der nach den
Umständen gebotenen Sorgfalt auf Wahrheit und Herkunft zu prüfen.

Zum anderen unser Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 der besagt:

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Herr Eichner zeigte gesamtheitlich im Gespräch auch eine sehr arrogante Haltung und meinte er würde seine Meinung eher noch zuspitzen anstatt sich auf eine ordentliche Recherche einzulassen. Die ca. 60 positven Kommentare, die genau das Gegenteil des Artikels bestätigen, wurden kommentarlos gelsöcht und zensiert, als die große Anzahl an positiven Erfahrungsberichten den Artikel komplett widerlegte!

Die Beschädigung der Blutkörperchen oder die Erwähnung des Palcebo Effekts (gibt es nicht bei Tieren) ist auch völlig an den Haaren herbeigezogen. Anstatt die Experten auf dem Gebiet zur Informationsbeschaffung zu Hilfe zu nehmen, wie Biophysiker Andreas Kalcker oder Autorin Antje Oswald, Arzt Dr. Klaus Schustereder , Dr. Kurt Gerlich (sogar mit ausgiebiger Selbsterfahrung!) oder einen von den anderen hunderten praxiserfahrenen MMS einsetzenden Ärzten zu kontaktieren, beruft sich der Journalist auf Quellen die Hauptsache Titel im Namen haben, aber keine praktische Erfahrung mit Chlordioxid und einfach einen Humbug äussern und Desinformation streuen, glaubt diesen sowie der restlichen System Propaganda dann ohne weitere Recherche und verzapft als Ergebnis solche Artikel. Dies ist kein Einzelfall!


Biophysiker Andreas Kalcker, Arzt Dr. Klaus Schustereder  oder Dr. Kurt Gerlich

Eine Gleichschaltung der Medien erfolgte auch hier schon:

Dies alles ist ein nicht hinnehmbarer Zustand und es besteht Handlungsbedarf von uns.

Hier haben wir für euch den Google Cache bemüht damit jeder den Beweis schwarz auf weiss sehen kann.

Kommentare gelöscht

Kommentare gelöscht

AUFRUF

Wer selber Erfahrungen mit MMS gemacht hat, seine Meinung zum Vorgehen kundtun will oder betroffen von der Löschung ist, möge bitte direkt beim bayrischen Rundfunk anrufen und seine Empörung persönlich ausdrücken und nach Verantwortlichen fragen.

Zum Schluss bleiben die Fragen:

„Wer hat veranlasst die Kommentare zu löschen?“ und „Was hat den Autor sich bei solch einer schlampigen und einseitigen Berichterstattung gedacht?“ „Besteht eine Beeinflussung der Pharmakonzerne?“

„Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“.

Bayerischer Rundfunk

Anstalt des öffentlichen Rechts
Rundfunkplatz 1
80335 München
Telefon: 089 / 59 00-01

Autor: Jochen Eichner 089-590010001  (Verantwortlich für Inhalt der Berichterstattung)

Online Redaktion: Gudrun Riedel 089 / 380 673 113  (Verantwortlich für das Deaktivieren der Kommentare?)

Weiterführendes:

Erfolgsfälle: http://www.jim-humble-mms.de/erfolgsfaelle/
Anwendungsprotokolle: http://www.jim-humble-mms.de/mmsnatriumchlorit/

Advertisements