Seit dem 1. November 2013 muss das Geschlecht eines Neugeborenen nicht mehr angegeben werden, wenn sich dieses nicht eindeutig bestimmten lässt. Offizieller Hintergrund ist die Abschaffung der kruden Menschenexperimente die bisher in der BRD an Transsexuellen mit entsprechenden Missbildungen durchgeführt wurden. Diese Menschenexperimente beruhten übrigens auf dem Wahn, den die Gender-Ideologen auch vertreten – nämlich dass das Geschlecht nicht gottgegeben sei, sondern anerzogen werden könne.
Allerdings entwickelt sich die offizielle Doktrin nun weg von der Transsexualität, die als Störung definiert ist, hin zur „Intersexualität“, welche diese Störung, also Abweichung von der Norm selbst zur Norm erklärt, welche die vorhanden Geschlechter ergänzen soll.
An der Speerspitze dieser Bewegung stehen diverse Ideologen wie z.B. Masha Gessen und Judith Butler, welche die krudesten, pseudowissenschaftlichsten Theorien entwickelt haben, um die klassische Gesellschaftsordnung komplett zu zerstören. Mit Trojanern wie der Piratenpartei, die eine Eisbrecher-Funktion erfüllt, wird versucht, diese menschenverachtenden Ideologien gesellschaftsfähig zu machen. Diese Propagandisten erhalten natürlich massive finanzielle und politische Rückendeckung bei ihren Aktivitäten.

Ergänzend zu diesem Video ein Beitrag, indem ein Mann zu sehen ist, an dem die entsprechenden oben genannten Experimente vorgenommen wurden: An ihm wurden im Kindesalter diverse Operationen vorgenommen, der Penis amputiert, die Hoden entfernt und anschließend Hormone verabreicht. Als Folge dieser Methoden glaubt dieser Mann heute, ein „Intersexueller“ zu sein.

 

Focus: „Unter Hitler wäre ich ins KZ gekommen“
http://www.focus.de/kultur/buecher/ti…

Facebook:
https://www.facebook.com/ReconquistaG…

 

 

 

Advertisements