Archive for Januar, 2014



Auf der Internetpräsenz des Kreis Lippe findet man ein sehr interessantes Dokument! Den Geschäftsbericht des Konzerns Kreis Lippe! Quelle:  www.kreis-lippe.de/Konzern-Kreis-Lippe

Konzern Lippe

Aus dem Geschäftsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit dem vorliegenden ersten Konzerngeschäftsbericht zum 31.12.2010 gibt der Kreis Lippe erstmalig einen Gesamt- überblick über die Vermögens-, Schulden-, Ertrags- und Finanzgesamtlage des Konzerns Kreis Lippe. Der Gesamt- abschluss fasst – analog zum Konzernabschluss in der Privatwirtschaft – den Jahresabschluss des Kreises Lippe mit den Jahresabschlüssen der rechtlich selbstständigen Aufgabenbereiche zusammen. Insofern gibt der Konzernge- schäftsbericht einen Überblick über die Entwicklung des Vermögens und stellt die Vielfältigkeit der Aufgabenwahr- nehmung durch den Konzern Kreis Lippe insgesamt dar. Damit werden auch Tätigkeiten außerhalb der Kreisverwal- tung Lippe erfasst, die auf rechtlich selbstständige Organisationseinheiten oder öffentliche Unternehmen übertragen wurden. 
 
Hier das Dokument zum herunterladen, falls es auf der Webseite entfernt werden sollte!

Ein wunderbares Beispiel für die Realität in der BRD! Viele kennen die Firmendatenbanken UPIK  oder D&B in Deutschland jetzt Bisnode. In diesen Datenbanken finden wir alle Ministerien (Bund/ Land) Parteien, Stadtverwaltungen, Landkreise sogar Polizeistationen und Gerichte als eingetragene Firmen. Wir berichteten schon mehrfach darüber!

https://kulturstudio.wordpress.com/2012/08/07/brd-eine-firma-upikr-datensatz/

https://kulturstudio.wordpress.com/2012/11/20/brd-alles-firma-oder-was/

Welche Rechte können die Menschen noch in Anspruch nehmen, wenn Konzerne/Firmen uns regieren? Zeigt sich nicht hier ganz offen die Perversion dieses Systems, der Verwurstung der Menschen als Sache, als Humankapital? Nun wie jeder sehen kann gibt es nur noch Firmen und keine Staaten oder staatliche Verwaltungen mehr, auch wenn sie sich so nennen. Was bleibt ist das Handelsrecht / Seerecht in dem wir uns schon lange befinden. Jeder Brief, jeder Zahlungsaufforderung ist nichts weiter als ein Angebot einer Firma! Es gilt also sich zu wehren, die Schreiben zurückweisen, vorzugsweise aus einem anderen Personalstatut, nämlich einer vererbten Staatsangehörigkeit! Seit dem ich so verfahre habe ich nie wieder jene Zahlungsaufforderungen begleichen müssen!

In unserem Kulturstudio Spezail zum Thema Staatsangehörigkeit und in der Klartextsendung „Staatsangehörigkeit -Fragen & Antworten“ haben wir dieses Thema ausführlich behandelt!

Für alle, die sich auf Verfassung und Gesetze der Weimarer Republik beziehen, sei noch einmal ausdrücklich darauf verwiesen, dass die Weimarer Republik auch schon eine Firma war!

“Aus der Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine FIRMA. In ihren Satzungen ist nicht vom VOLK die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN. Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; keine Rechte, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN. Und diese Parteien – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem FEINDE alles was er wünsche auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können.” Zitat Ende.  Oswald Spengler  1924
Advertisements

Aldous Huxley sagte 1961 in einem Vortrag vor der medizinischen Fakultät der Universität von San Franzisco folgendes aus:

„In der nächs­ten Gene­ra­tion wird es phar­ma­ko­lo­gi­sche Mög­lich­kei­ten geben, mit denen man die Men­schen dazu brin­gen kann , ihre Skla­ve­rei zu lie­ben und nichts mehr gegen Dik­ta­tu­ren zu unter­neh­men. Es wird mög­lich sein, eine Art von schmerz­lo­sen Kon­zen­tra­ti­ons­la­gern für ganze Gesell­schaf­ten zu errich­ten. Man wird den Leu­ten noch mehr denn je ihre Frei­heit neh­men , und sie wer­den nichts dage­gen haben, son­dern viel­mehr ihre totale > Sicher­heit < genie­ßen, denn man wird ihnen jeden Wunsch zu rebel­lie­ren, genom­men haben– durch Pro­pa­ganda, Gehirn­wä­sche und Mind Con­trol, die durch phar­ma­ko­lo­gi­sche Metho­den ver­stärkt wird. Über Luft, Was­ser und Nah­rung verabreicht.
Das scheint die end­gül­tige Zukunft zu werden.“

Schöne neue Welt


http://www.change-tv.eu

André Stern, 1971 in Paris geboren und aufgewachsen, Sohn des Forschers und Malort-Gründers Arno Stern, ist verheiratet und Vater eines kleinen Jungen. Er ist Musiker, Komponist, Gitarrenbaumeister, Journalist und Autor, unter anderem des Bestsellers „… und ich war nie in der Schule“ sowie, gemeinsam mit Arno Stern, des Buches „Mein Vater, mein Freund“, das 2011 erschienen ist (alle veröffentlicht im Zabert Sandmann Verlag, München). Als Freibildungsexperte ist er ein gefragter Referent, der sich international (Europa, USA, Kanada, Afrika, Indien) an der Seite von zukunftsorientierten Akteuren der Bildungslandschaft stark engagiert. Daneben arbeitet er eng mit seinem Vater zusammen und ist mit Prof. Dr. Gerald Hüther Gründer und Leiter der Stiftungsinitiative „Männer für morgen“. Ferner leitet André Stern auch das „Institut Arno Stern ­ Labor zur Beobachtung und Erhaltung der spontanen Veranlagungen des Kindes“ und initiierte die Bewegung „Ökologie des Lernens“. Er ist einer der Protagonisten in „Alphabet“ (Arbeitstitel), einem Film von Erwin Wagenhofer („We feed the world“ et „Let’s make money“), der 2013 in die Kinos kommen wird.
http://www.andrestern.com

 

Ergänzung:

 


Die Ukrainer machen es vor! 
Donnerstag, 23. Januar 2014 , von Freeman um 22:00

Tausende Demonstranten haben die amerikanische Botschaft in der ukrainischen Hauptstadt Kiew umzingelt und damit ihren Protest gegen die Einmischung Washingtons in die inneren Angelegenheiten des Landes ausgedrückt. Die Demo wurde von einer Gruppe die sich „Kiewer für eine saubere Stadt“ nennt organisiert. Sie sind gegen die Gewalttäter die in der Stadt wüten. Ihrer Meinung nach steckt Washington hinter dem Aufstand und sie forderten ein Ende als Sponsor der Unruhen.

Die US-Botschaft soll das Zentrum der Agitation sein

Die USA steht hinter dem was in Kiew jetzt gerade passiert. Das Geld kommt von dort. Das muss aufhören. Deshalb sind wir hier, um der ganzen Welt kundzutun: ‚USA – Stopp! USA – wir brauchen Frieden in der Ukraine,“ sagte Ivan Protsenko, einer der Anführer der Gruppe.

Derweil gehen die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den Chaoten und der Polizei weiter. Die Innenstadt von Kiew sieht aus wie ein rauchendes Schlachtfeld, voll mit Gerümpel, Barrikaden und brennenden Reifen. Zwei Personen sollen während der Unruhen getötet worden sein, mindestens 300 sind verletzt. Laut Innenministerium wurden 70 Personen als Gewalttäter in Gewahrsam genommen.

Am Donnerstag fanden fünfstündige Gespräche zwischen der Regierung und der „Opposition“ statt, die zu keinem Ergebnis führten. Mit wem soll auch die Regierung verbindlich verhandeln? Die selbsternannten Vertreter haben keinen Rückhalt bei ihren „Anhängern“. Vitali Klitschko wurde mit Pfiffen und Schmährufen quittiert, als er von einem „Waffenstillstand“ sprach.

Die Demonstration vor der US-Botschaft zeigt, es gibt in Kiew mehrere Gruppen die unterschiedlicher Meinung sind. Die einen wollen die Regierung stürzen, die anderen meinen, der Umsturz wird vom Westen inszeniert und finanziert. Dazwischen gibt es eine Mehrheit die mit der bestehendem Situation sehr unzufrieden ist, die aber nicht ein korruptes System durch noch ein korrupteres EU-freundliches ersetzt haben wollen.

Quelle & ©  Alles Schall und Rauch: Demonstraten umzingeln US-Botschaft in Kiew http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/01/demonstraten-umzingeln-us-botschaft-in.html#ixzz2rRBDHj9d


 

Sendung als mp3 herunterladen

KLARTEXT — eine Sendung von und mit Michael Grawe & Boris Lauxtermann

Staatsangehörigkeit – Fragen & Antworten

Unser Kulturstudio Spezial zum Thema Staatsangehörigkeit, hat widererwartend doch noch einige Fragen aufgeworfen. Die Staatsangehörigkeit ist aus unserer Sicht ein Schlüsselthema und bietet große Chancen. Wir möchten in dieser Sendung noch einmal auf Fragen und Anmerkungen der Leser und Zuschauer eingehen.

An dieses Kulturstudio Spezial knüpft die Sendung an:
 

 

http://livestream.kulturstudio.info
http://www.livestream.com/kulturstudio
http://www.kulturstudio.info
https://kulturstudio.wordpress.com

http://www.archiv.kulturstudio.info – Sendungsarchiv
http://www.spende.kulturstudio.info – Spenden  – Unterstütze Dein Kulturstudio!