Archive for Februar, 2014



erde fadenklreuzDSC04031Ein alter Krieg scheint nahtlos weiter zugehen. Langsam geht ein Lichtein auf. Fast unmerkliche Entstehung eines unmenschlichen Imperiums. Kurz vor einer gewollten Zuspitzung der Lage, welche in einen WK3 (“Ordnung aus dem Chaos”) münden kann, ist Aufwachen angesagt. Soldaten, Polizei, Bedienstete des Systems, warum machen Sie dabei mit? Warum beteiligen Sie sich daran, daß man Kriege gegen Vernunft, Menschen, Menschlichkeit, Wissen, Information, dagegen aber für Macht und den schnöden Mammon führen kann? Warum lassen Sie sich gegen Ihre eigene Bevölkerung mobilisieren / instrumentalisieren? Auch hier wieder mit recht simplem Lösungsansatz.

Die Parallelen ganz aktuell zu einem neuen Weltkrieg sind fast 1:1 den Zuständen vor WK2 zu sehen. Ein angelsächsischer Beistandspakt wurde seinerzeit mit Polen geschlossen, worauf diese in ihrer Sicherheit bestärkt und dadurch und unbedingt den Konflikt gegen Deutschland nährend, den Genozid an deutscher Bevölkerung in Polen begangen haben. Das und der “Versailler Vertrag” selbst war die Falle für das Deutsche Reich, in welche dieses dann auch wunschgemäß reingetappt ist, wollte dieses seinerzeit nicht tatenlos zusehen, wie man viele Deutsche in Polen abschlachtet und massakriert. (Suchwort z.B.: “Bromberger Blutsonntag”).

Hier im Vortrag des Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof in München über die Kriegsursachen 1939. Z.B. ab Minute 16 etwa, geschichtliche Hintergründe, wie man in Polen überhaupt mit Minderheiten umgegangen ist. Deutsche, Ukrainer, ect.. Aber Vorsicht, auch in diesem Filmbeitrag werden wieder Weltbilder fallen.

Hier Benjamin Freedman, ehemaliger Zyonist und selbst Teilnehmer an den Versailler “Vertragsverhandlungen” dazu, klärt die Öffentlichkeit schon viel früher über die Ursachen der Weltkriege auf und wird bis heute nirgends in der gesteuerten Systempresse zitiert. Logisch, ist er doch, ob seiner eigenen Erfahrungen, vom Judaismus zum Christentum konvertiert und wird somit in die Schublade der “Selbst- oder Nestbeschmutzer” und “Schmuddelkinder” einsortiert. Trotzdem und gerade deshalb wohl war er Freund der Gesellschaft in den USA.:

Welches Land sieht tatenlos zu, wenn seine Volksgruppen in anderen Ländern massakriert oder terrorisiert werden sollen? Was würde die weltweit marodierende US Corporation tun, wenn auch nur einer ihrer Landsleute in einem anderem Lande mit Öl-, Bodenschätzevorkommen und guter geostrategischer Lage massakriert worden ist?

An damalige Erfahrungen anknüpfend, schlossen die Angelsachsen und NATO aktuell jetzt das Bündnis mit ihrer tatkräftigen Hilfe an die Macht geputschten Machthabern in der Ukraine und drohen Rußland nun gleichermaßen, wie einstmals dem Deutschen Reich damit. Eine neue Falle und diesmal aber mit hohem Kriegsausweitungspotential für Putins Land und seine Bevölkerung. Sofort schalten natürlich die dortigen, nicht gewählten Marionetten der EU und US Corporation den “IWF” zur Hilfe ein, was nur zur Ausplünderung des Landes und der Bevölkerung führen, bevor überhaupt eine anständig gewählte Regierung und Parlament tätig werden kann. Das Islandmodell könnte hier Pate stehen, doch davor haben die Systemträger natürlich Angst. Es gilt Brückenköpfe für die Globalisierung des Wahnsinns zu bauen. Es stehen sich Atommächte Auge in Auge gegenüber, auf einem Gebiet, welches vermeintlich weit weg von ihrem eigenen ist.

Eigene Gespräche mit Ukrainern ergaben, daß die Bevölkerung selbst dem Treiben auf dem Maidan sehr skeptisch gegenüber standen und ihrer Einschätzung nach trägt diese “Opposition” momentan nur eine Minderheit. Man muß sich einfach vergegenwärtigen, in der Ukraine leben 50 Millionen Menschen!

Damals, wie heute ist der Plan fertig dafür, alleinig die Menschen selbst sind es, welche diesem Wahnsinn einer kleinen kriminellen, international agierenden Klicke noch das Handwerk legen kann. – Auch Soldaten, Polizisten und Bedienstete des Systems haben Familien und ihre ganz eigene friedliche Lebensplanung. Wollen Sie denn wirklich, daß Ihre Kinder und Enkel, die von Ihnen durch Stillhalten und ohne Murren mit eingebrockte Suppe eines in Schutt und Asche gelegten, eigenen Landes oder gar Kontinentes auslöffeln sollen? In heutiger Zeit kann niemand mehr wirklich Sieger von Weltkriegen/Kriegen sein, jedenfalls nicht die Menschheit selbst und schon gar nicht das “menschliche Kanonenfutter”, welches man zuerst in den Kriegen verheizen wird.

Manche wußten gestern schon mehr und das sollte zu Denken geben. Hier ein Zitat von J. C. Junker EU “Spitzenpolitiker” im Jahre 2013 im Januar zu Neujahrsempfang:

De Premier huet – e bësse prophéitesch – gewarnt, “d’Joer 2013 kéint e Virkrisejoer ginn wéi d’Joer 1913, wou all Mënsch u Fridde gegleeft huet, ier de Krich koum.”

deutscher Text:

Der Premier – ein wenig Prophetisch warnt, das Jahr 2013 könnte ein Vorkriegsjahr werden wie das Jahr 1913, wo alle Menschen an Frieden glaubten, bevor der Krieg kam.

Quelle: http://www.schildverlag.de/node/790 und Alles Schall und Rauch

Ja, jener Junker, welcher auch diesen Spruch hier getätigt hat Zitat:

“Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert … Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” – Bereits am 27.12.1999 in der Spiegel Ausgabe online derzeit noch hier zu sehen: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html – Eine Politik, welche uns genau an den Abgrund führte, an welchem wir heute stehen. Er scheint es mit Wahrheit ohnehin nicht ganz so ernst zu nehmen, denn hier ein anderes Zitatschnipsel von ihm: “Wenn es ernst wird, muss man lügen.”… Und das ist immer so, wenn es um Kriege, Kriegswirtschaft, Globalisierung und EU-Politik überhaupt geht.

Die hier dargereichten Informationen relativieren die uns als Nation und Bundesstaaten aufgezwungene Schuld und helfen, daß endlich Durchblick und ein entsprechend informatives Gleichgewicht geschaffen werden kann, welches durch unsere Partei- und Systemmedien oft genug in Schieflage gebracht worden ist. Falschinformation der geschichtlichen Vorgänge ist schlichte neue Kriegstreiberei. Sie führt in neues Unglück hinein, so man nicht wenigstens den Versuch unternimmt, daß sowas wieder gerade gebogen werden kann. Es lebt heute kaum noch jemand, dem man eine direkte Schuld aus den Weltkriegen zuweisen kann, und genau das aber wird mit der Kollektivschuldfrage ganzer Völker immer wieder getan. Dem begegne ich mit diesem Informationsangebot, falls es noch Menschen geben sollte. welche auf diese Lügenpolitik und Propaganda vertrauen. Auch jenen, welchen der Mechanismus der ganz bewußten Kriegsgenerierung noch ein Fremdwort ist. Es geht nicht um Rassenfragen oder um kriegslüsterne Völker schlechthin, sondern alleinig um Ausweitung von pervertierter Macht und wirtschaftlicher Vorherrschaft (Weltherrschaft).

Mit dem folgenden Filmbeitrag soll keinerlei Partei protegiert oder medial begünstigt sein.  Es geht schlicht und ergreifend um die Information für Sie und nein, es geht nicht darum, daß man Angst haben muß. Wenn sich die 99% einig sind, geht keiner mehr hin und läßt sich von dieser kranken Klientel für Kriege und Unglück instrumentalisieren! So entzieht man wirklich Macht!

Dank an Lynnie für den Hinweis zu diesem vorletztem Film.

weiterführende Information zum Thema Revolution auf dem Maidan, oder was Ihnen unsere Medien verschweigen. Doku in deutscher Sprache (UT):

Rechtsbehelf:

wie immer darf unter Angabe Herkunft und Verlinkung übernommen und weiterverbreitet werden. Der Autor ist für den Artikel selbst verantwortlich, nicht aber für Inhalte der Links, welche auch nachträglich abgeändert werden können. Auch die Aussagen im Artikel und Kommentaren sind nicht automatisch auf das gesamte Netzwerk zu projizieren. Jeder Kommentator ist für seine Kommentare eigenverantwortlich (Hausordnung und Artikel 5GG)

Die Kommentarfunktion ist frei, wer weitere Filme und Infos beitragen will.

 Quelle:netzwerkvolksentscheid.de


 

Menschen müssen arbeiten gehen, um sich und ihre Familie ernähren zu können. Wie kann es dann sein, dass die Maidan-Demonstranten 3 Monate lang am Maidan ausharren? Und woher nehmen sie dann das Geld für ihre kostspielige Ausrüstung?
Im Dezember 2013 – während den Demonstrationen – lieferte ein Flugzeug große Säcke an die US-Botschaft in Kiew, welche in einen Geldtransporter verladen wurden. Wofür braucht die US-Botschaft solche Mengen Bargeld?
In der Tat bezahlt die US-Botschaft nicht nur jedem Demonstranten 25 Dollar pro Tag; sie stellt auch die ganze Ausrüstung und Verpflegung. Helme, Uniformen und Schläger werden im Dutzend angeliefert.
Von amerikanischen Theoretikern stammen die Strategien zur Entfachung der Revolution und in von den USA finanzierten Ausbildungscamps wurden die Demonstranten für den taktischen Nahkampf gegen die Polizei ausgebildet.

Reportage von RussiaToday „Divided Nation“
Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=_lGLA-…



Das Strafbefehlsverfahren ist seit 1974 Rechtswidrig, alle Strafbefehle sind nichtig.
Bitte auch das 2.Video Strafbefehl ansehen!!!!!!

Das Strafbefehlsverfahren verstößt gegen den EMRK, nach BverfGG ist dies Rechtswidrig.
Alle Strafbefehle sind nichtig.

http://www.justiz-sumpf.com/

gefunden bei Eisenblatt.net


 

MedienIllusion Kategorie Manipulation
über Psychische Störung

3sat Scobel – Strukturelle Ohnmacht – vom 16.01.2014 21.00 Uhr

Der Verlust sinnvoller Zusamenhänge: Wir leben in einer Therapiegesellschaft. Noch nie fühlten sich so viele Menschen psychisch so überfordert wie heute. Jeder zehnte Deutsche leidet an einer psychischen Störung.

Website
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitra…

Quelle: 3sat

.

Berufsförderungswerk Frankfurt am Main
https://www.bfw-frankfurt.de/zielgrup…


 

Ich traute meinen Augen kaum, als ich einen Brief der Krankenkasse öffnete, der ich bereits am 15 Januar 2014 fristlos kündigte, nach BGB § 119+ 125 (Nichtigkeit wegen Irrtums und Formmangels). Die international gültige Frist zum Widerspruch ist abgelaufen und es kam keinerlei Widerspruch dagegen und somit ist die fristlose Kündigung seitens der Krankenkasse anerkannt. Da ich natürlich die Zahlungen eingestellt hatte, werden natürlich auch keine Zahlungen auf dem Konto der Krankenkasse eingehen.
Die Krankenkasse hatte bereits fristgerechte Zurückweisungen ihrer Angebote und Erinnerungen daran schlich ignoriert. Genauso, wie die fristlose Kündigung, welche auf drei Seiten DIN A4 begründet wurde. Es wurde lediglich nach dem Grund für meine Kündigung gefragt, den man gerne erfahren wollte, um danach das Angebot für deren Kunden zu verbessern (obwohl dies bereits auf drei DIN A4 Seiten vorlag). Das hatte ich natürlich als Auftrag aufgefasst, den ich auch annahm. Weitere drei DIN A4 Seiten mit ausreichend recherchierten Begründungen lieferte ich, wofür meinerseits vier Stunden Recherche a´150€ in Rechnung gestellt wurden. Diese Rechnung wurde ebenso ignoriert, wie alle meine Anschreiben an diese Krankenkasse.
rechsdeppen in der Krankenkasse
Nun meldet sich aufgrund ausbleibender Zahlungseingänge eine „Vollstreckungsbeamtin“ dieser Krankenkasse und der Brief trägt neben der Unterschrift einen Stempel des Reichsadlers
(dieser hat sechs Schwingen und so, wie ich das nachsehen konnte, gibt es diesen erst seit 1933.
reichsdeppen stempel
Der Bundesadler hat nur fünf Schwingen und es gibt diesen seit 1950). Ehrlich gesagt hatte ich dem Thema Adler und Anzahl der Schwingen bisher wenig Aufmerksamkeit geschenkt, doch dieser Zusammenhang wundert mich schon. Auf dieser Internetpräsenz des Bundesversicherungsamtes kann man näheres erfahren warum Krankenkassen Vollstreckungsbeamte haben.

http://www.bundesversicherungsamt.de/druckversion/aufsicht/personal-und-verwaltung-der-traeger-selbstverwaltung/personal-und-verwaltungsangelegenheiten/vollstreckung.html

So weit ist es nun gekommen und dieser Fall zeigt einmal mehr, wie sehr degeneriert dieser sogenannte Staat Bundesrepublik Deutschland inzwischen geworden ist. Seit etwa 100 Jahren haben wir nun Sozialismus in seiner verschiedensten Ausprägung erleben dürfen. Auf den Begründer der SPD, Ferdinand Lassalle´, geht die Bezeichnung „Nachtwächterstaat“ zurück und gemeint war das deutsche Reich von 1871 bis 1914. Mit Nachtwächterstaat war ein Staat gemeint, der sich eigentlich nur um die innere und äußere Sicherheit kümmert und ansonsten die Leute in Ruhe ließ. Damals mußten arme Leute keine Steuern zahlen, die Mehrwertsteuer wie auch andere Steuern gab es gar nicht, und Normalverdiener hatten eine Steuerlast von gerade mal 4%. Heute dürfen wir die Früchte des Sozialismus in vollen Zügen genießen bei mindestens 50% Steuern und Abgaben; manche sollen sogar bis zu 80% belastet sein. Inzwischen haben wir einen Pseudostaat, der sich in alles einmischt und wo Täuschung, Lug und Betrug von höchster Stelle mit einer Chuzpe betrieben wird, wie es in der Geschichte keinen zweiten Fall gibt.
Es wird Zeit, daß wir diesen Nachtwächterstaat wiederbekommen. Natürlich denkt jetzt jemand ob hier einer den alten Kaiser Wilhelm wieder zurückhaben will. Denen sei gesagt, daß der Begriff Kaiser lediglich ein Amt des Präsidenten meint und nur ein Name/Namenszusatz ist, wie es im Artikel 11 der Verfassung von 1871 nachzulesen ist.
Unbenannt

 

Quelle: conrebbi.wordpress.com