T-Shirt - ich mach nicht mehr mitAn dieser Stelle sollte eigentlich der Fahrplan zum GEZ Boykott kommen, welchen ich noch einmal etwas nach hinten verschieben will. Ein grundsätzliches Wort zu unserem  eigenen “Ich” ist wohl erst mal angebracht, um sich von den uns auferlegten Zwängen erfolgreich befreien zu wollen. Ausgangspunkt meiner Betrachtung war eine kleine Diskussion auf Facebook. Viele machen sich Gedanken, wie man die Welt verbessern kann. Dabei ist es recht einfach, wenn man bereit ist in sich selbst hineinzuschauen und hineinhören zu wollen.

Was wir brauchen, ist die Souveränität eines jeden Einzelnen. Nicht die von Parteien, von irgendwelchen Modellen oder sonst irgend welcher abgelutschter Machtinstrumente.


Es wird z.B. bestimmt, daß ich Krankenversicherung zu zahlen, obwohl ich mich einer freien und viel effektiveren, günstigeren Solidargemeinschaft angeschlossen habe welche übergreifend, vor allem das Gesundheitsmodell befördern will. Das uns angebotene Krankheitssystem finde ich für mich selbst absolut schädlich, denn was mir die Allopathie in meinen Körper aus Big-Pharma teuer verklappen oder nur an Symptomen herumdoktern will, macht uns doch eher krank. Impfungen, Behandlungen welche ich nicht brauche, nicht haben will, künstliche Gelenke im Ersatzteilaustausch, welche wiederum ganzheitlich und rechtzeitig im Fokus besser verhindert werden oder man alternativ heilen kann. Die Allopathie geht dabei oft genug an den Ursachen der Krankheiten vorbei und suggeriert uns Gesundheit, wenn uns Big-Pharma mit ihrer überteuerten und chemischen Substanz “versorgt”… Krankheit als Wirtschaftsmodell. Da kann Gesundheitserhalt nur Störfaktor sein.

So also, kann ich nicht mehr bestimmen was für mich richtig, was für mich wirklich das Beste ist. Ja man wird mit Informationen und Angstmache so vollgemüllt, daß man immer mehr von sich, seinen Wurzeln und seinen Intuitionen abrücken muß.

Der Weißkittel ist der Gott, was er sagt und verschreibt ist richtig und wird anstandslos gemacht und logischerweise von der “Kranken”kasse bezahlt. Sein Handeln und seine im Großversuch getätigten Testreihen für Big-Pharma bestimmt die Norm und zwar fernab der Natur, fernab meines eigenen Willens.

Mensch als Roboter, als Zahl, als Fall “X”. Hat der Weißkittel gesprochen, ist man beruhigt oder zutiefst geschockt und vielleicht verteilt er sogar ein Todesurteil, weil das was er sagt, ja die “Fachmeinung” ist. Meine eigene Verantwortung für mich selbst bleibt auf der Strecke, ich delegiere die Verantwortung nach “Draußen”, raus aus dem eigenen “Ich” oder nach “Oben” ab…

Ich werde gezwungen, eine Rentenversicherung zu zahlen obwohl ich weiß, daß diese für ganz andere Dinge, welche ich nicht haben und stützen will/kann zweckentfremdet wird.

Ich werde gezwungen, Pflegeversicherung oder Steuern zu zahlen, damit irgend wer in der Pyramide sich fürstliche Gehälter, dicke Autos, einen Tempel und was weiß ich alles für Machtkrankheit leisten und immer weiter an der Stellschraube drehen kann. Ganz nach Bedarf und immer so, daß der permanente Lauf im Hamsterrad voll gewährleistet ist.

Ich werde gezwungen meine Kinder wegzugeben, damit man sie uniformieren und systemtreu ausrichten kann. Heute zahle ich sogar dafür, weil das Gemeinwohl für unsere Kinder immer weniger Stellenwert bekommt.

Das Kind wird gerade in seiner Prägephase in jenen Einflußbereich falschen Denkens und Handelns verbracht, obwohl es bei der Familie das Gepäck für sein Leben mitbekommen muß. Liebe, Wärme, Anerkennung und Förderung seiner natürlich angeborenen und geschenkten Kreativität und das Handwerkszeug, daß es das Leben in Freude, selbstbewußt und in guter Gesellschaft meistern kann. Ohne Zahlen, ohne Formeln, einfach nur das Handwerkszeug zu wissen, wie die Natur riecht, wie sie sich anfühlt, wie sie schmeckt, wie man sich in sie einfügen und wie man von ihr beschenkt werden kann. Das kleine “Es” lernt sich selbst zu behelfen, natürlich satt zu werden, lernt ein Leben in Freude und wie man es ohne Mangel und sinnlose Ängste verbringen darf. Die Aufgabe der Familien, nicht der “Vorschulen”, welche Ihnen als Eltern durch den Zwang im Hamsterrad aufgezwungen sind.

Ich werde gezwungen jene Gülle der Medien zu finanzieren, welche mir den Geist, den Mut, die Selbstsicherheit und die Selbstbestimmtheit rauben sollen und mir verkaufen, wen ich lieben, wen ich hassen, wem ich zuhören, wen ich meiden, wen ich “wählen”, verachten, bekriegen, schön, häßlich, dick, doof oder vor wem oder was ich Angst haben soll, was gut und was böse ist  und und und…

Dieses System der vermeintlichen “Gegenseitigkeit” und “Fürsorglichkeit”  ist so krank und zerstörerisch, daß es den Menschen die Lebenskraft raubt. Ist das Sinn und Zweck für das Dasein als Gast auf dieser Welt? – Ich orientiere mich daran, daß ich arbeiten muß, so ich leben oder überleben will?

Das Naturrecht, nämlich einfach da zu sein und sich einzubringen in den Naturkreislauf wird verkompliziert und schamlos ausgenutzt.  Insofern ist auch die “soziale Bewegung” “sozialer Parteien” keine Lösung, sondern erheblicher Teil des Problems. Weil auch diese auf Sklavenarbeit zum Lebenserhalt und auf Zentralisierungbestrebungen des Irrsinns bauen. Egal, welche dieser “Heilsbringer” ich hernehmen will, keine kann eine Lösung sein, mir meine Selbstverantwortung bringen wollen. Nein, sie nimmt sie mir ab egal, wer dahinter steckt egal, wer sie führen will, egal, was er/sie mir erzählt und sonst noch verkaufen will.

Ihr und mein inneres Gefühl ist der Sensor dafür, was richtig und was falsch sein soll. Warum also gebe ich mein Gefühl an gefühllose Menschen ab?

Die Kraft steckt in uns selbst. Räumen wir in uns selber auf, so strahlt es in die nächst höhere Ebene aus. Familie, Freunde, Dorfgemeinschaften und in die Gesellschaft hinaus. Wie im Kleinen so im Großen. Von “Unten” und “Innen” nach “Oben” und “Außen” und wieder ins  “Innen” und nach “Unten” hinein. Der Kreislauf der Natur. Das Torusprinzip. Jede Zelle, jedes Tier, jede Pflanze, jeder Baum, jede Bewegung in der Natur folgt diesem Prinzip. Es generiert Energie und frißt sie nicht auf und läßt sie nicht da sinnlos verpuffen, wo sie die Natur nicht gebrauchen kann.

Also, das Verständnis und die Souveränität es so zu tun, wie wir es selbst für richtig empfinden sollte zuerst in uns selbst entstehen, bevor eine Gesellschaft insgesamt heilen kann. Ansonsten drehen wir immer nur im Kreis herum…  Wir tauschen nur das eine kranke System gegen das andere neuere kranke aus, warten bis zum St. Nimmerleinstag oder bis denn endlich mal einer angefangen hat…

Das Schweizer Modell kann nur ein Übergang oder Zwischenlösung sein. Trotzdem ein nicht sehr wirksames, wie ich meine, weil auch dieses auf dem alten System der Pyramidenstruktur fußt.

Gerade was die GEZ-Abzocksteuer betrifft, so werde ich gefragt, warum ich es nicht als “Beitragsservices” oder “Beitragszahlung” bezeichnen will. – Genau aus dem Grunde, weil eine Beitragszahlung uns eine Freiwilligkeit suggeriert, welche uns jedoch nicht gelassen wird. Der “Rundfunkbeitrag” ist nur das Feigenblatt den äußerlich erkenntlichen Zwang retuschieren zu sollen/wollen. Er zapft Ihre Lebensenergie ab. Ob das nun Geld oder als aufgewandte Zeit Ihrer Arbeit zu bezeichnen ist, das ist völlig egal. Zeit ist wertvoll, denn Ihre Lebenszeit ist durch die Natur begrenzt. Ihre Lebenszeit tauschen Sie ein gegen das, was Sie eigentlich nicht haben wollen, ja, was Ihnen Schaden zufügt oder nachgewiesener maßen Schaden auch bei anderen generieren wird.

Die Barriere es anders zu gestalten, sind wir nicht zuletzt selbst, oder? Horchen Sie doch einfach mal in sich selber hinein und legen Sie Ihre Ängste ab.

Viel zu viele Leute haben Angst davor, daß man ihnen das Konto sperrt, weil man GEZ nicht mehr zahlen will. Dabei wäre es gerade hier an der Zeit, daß man in die Verweigerung geht. Soll man doch ruhig im Außen erkennen, daß da noch andere sind welche sich aktiv weigern wollen. Die Öffentlich-Rechtlichen machen es uns doch heute einfacher denn je. Arbeiten sie uns nicht in der Entscheidung den Grund selber zu selbstbestimmt zu opponieren? – Warum noch maßlose Kriegstreiberei mit meiner wertvollen und begrenzten Lebenszeit mitfinanzieren?. Die Beweise sind im Netz so zahlreich zu sehen, daß sich jeder verweigern kann. Gibt es ein edleres Gefühl als zu wissen, daß man damit für Frieden eintritt und das mit gehobenem Haupt und ohne, daß man das Risiko eingeht für seinen Friedenswillen als ewiger Spinner gesehen zu werden? Selbst die Vollstreckungsbedienstete unseres Landratsamtes sagte auf meine Frage hin, ob sie denn selbst gern GEZ bezahlt “nein”. Aber “…sie erspart sich den Streß und zahlt lieber, bewundert jeden, der diesen Weg gehen will….” Was denken Sie, wie weit ist der Schritt ihrer eigenen Verweigerung und Selbstverantwortung noch entfernt?

Also, im kleinen anfangen und dann ausweiten den Protest. Das nicht mehr Funktionieren und automatisch mitmachen wollen. Die Informative ist das Nervenkostüm und der Blutkreislauf dieses Systems zugleich! Dort gilt es anzusetzen, weil sonst das System nicht zu überwinden ist.

Totalverweigerung am richtigen Ort, weil nur so der Fluß negativer Energieverklappung zu unterbrechen ist.

Selbstorganisation, Selbstbestimmtheit, Selbstverantwortung und Moral. Mehr brauchen wir nicht. Regierungen, jeglicher Machtapparat, Gesetze und Zwangsmodelle sind dann völlig überflüssig.

Ich hoffe, daß ich Ihnen damit ein paar gute Gedanken einführend und für’s WE mitgeben kann.

klaus lohfing-blanke

Quelle:netzwerkvolksentscheid.de

Advertisements