von Michael Leitner

Habe heute einen Videolink bekommen zu einem schrecklich angsteinflössenden und angeblich authentischen IS-Propagadavideo. Eine Art Musikvideo, wo fanatisch-islamistischer Rap auf Deutsch uns allen die Vernichtung androht. Mir als Filmemacher kam es gleich seltsam vor, an dem Video sind viele Dinge einfach nicht stimmig.

Wer immer dieses angebliche IS-Video gedreht hat, dessen Archiv war keine Propaganda-Abteilung einer Terrororganisation, man konnte sich nur aus altbekanntem Youtube-Material bedienen. Oder haben die diensthabenden Terrorfürsten ihr Archiv zur Google-Tochter Youtube outgesourced?

Dazu ein kleiner Flashback: Auf die BinLaden-Videos fielen mir schon wegen ihrer äussterst schlechten Bildqualität auf. Warum hatte der Terrorfürst kein Geld für einen Mini-dv-Camcorder?

Dazu Fakten: Der IS finanziert sich vor allem durch Öl aus den besetzten Gebieten. Warum bombardiert man nicht die dafür nötig extrem verletzliche Infrastruktur? Kein Öl, kein Geld, kein IS, so einfach wäre das!