Tag Archive: Polizeigewalt



kustu149

 

HEUTE 20:00 Uhr LIVE!

Politische Verfolgung in der BRD
Kulturstudio Klartext No. 149
zum Livestream: https://youtu.be/T6XqVc3RCdc

Immer öfter hört man in den Medien über Großeinsätze gegen sogen. Reichsbürger.
Sie werden als gewaltsam und gefährlich beschrieben, erkennen die BRD und deren Gesetze nicht an.
Kaum einer bemerkt, dass sich Woche für Woche der Staatsfeind ändert. Erst waren es die Verschwörungstheoretiker, dann die Querfrontler der Freidensmahnwachen, die Rechtspopulisten und jetzt sind es die Reichsbürger. Die Jagd wurde begonnen, auf alle die, die dieses System und die gesellschaftlichen Verhältnisse kritisieren.
Irgendwie kommt mir das alles bekannt vor. Schon in der NAZI Zeit und in der DDR wurden systemkritische Köpfe kriminalisiert, ausspioniert und gesellschaftlich stigmatisiert. Was früher der Ausreisantrag war, um ins Visier der Stasi zu geraten ist heute die Verweigerung des Beitragsservice oder die Beantragung eines Staatsangehörigkeitsausweises. Unbescholtenen Bürgern wird eine rechte Ideologie unterstellt und es wird mit einer ungeheuren Unverhältnismäßigkeit gegen diese vorgegangen. Das SEK ist im Dauereinsatz, ob für 500 Euro Beitragsservice oder für juristisch fraglichen Strafbefehlen. Antworten auf Fragen bekommen die Betroffenen nicht. Grundrechteverletzungen sind an der Tagesordnung und auf geltendes Recht wird gepfiffen.
Wir sprechen heute mit Betroffenen und zeigen auf, dass die Methoden sich kaum unterscheiden von denen, zu zu tiefsten DDR Zeiten angewendet wurden. Und wieder machen alle mit!

Unterstütze Dein Kulturstudio:
http://paypal.me/kulturstudio
http://www.spende.kulturstudio.info

Facebook
https://www.facebook.com/KulturstudioTeam

http://www.kulturstudio.tv
© kulturstudio 2017

Advertisements

Aufwachen, Bürger weltweit! Polizeigewalt ist überall die gleiche, ob in der Türkei, in Russland, in China, in Deutschland, den USA, oder wo auch immer. Um zu verdeutlichen, das hier eine weltweit operierende “Gang” in Diensten der “Elite” agiert, zur Einschüchterung der Bevölkerung, um Angst und Schrecken zu verbreiten, habe ich im Netz mal ein paar Beispielsbilder zusammengesucht.

Aber warum tun sich Menschen Polizisten das an, und ich kann immer wieder nur darauf hinweisen, das diese Individuen bis zum Eintritt ins Beamtenleben wahrscheinlich kein leichtes Leben hatten, gedemütigt, gehänselt, verspottet, verprügelt usw. worden sind. Kein Selbstbewusstsein aufbauen konnten, und sich dann lieber hinter einer Uniform verstecken, um seine angestaute Frustration und Wut weitestgehend ungesühnt an Menschen auszulassen, die der Obrigkeit ungeschützt ausgeliefert sind.

Nicht selber denken zu “müssen” und auf Kommando Menschenrechte zu verletzen, ist halt einfacher, bleibt ungestraft, gehört man der größten Gang der Welt an.

Aktuelle Beispiele Türkei :

tumblr_mntitmT5Su1ste7qoo1_1280 tumblr_mntkymU5vk1ste7qoo1_1280 tumblr_mntl56P7Rr1ste7qoo1_1280 tumblr_mntly5IKaH1ste7qoo1_1280 tumblr_mntsmt2RBj1ste7qoo1_1280 tumblr_mntutrtxM31ste7qoo1_1280 tumblr_mnu6hz4kmQ1ste7qoo1_500 tumblr_mnu8wmWw4V1ste7qoo1_1280 tumblr_mnu9m17GvN1ste7qoo1_1280 tumblr_mnuag4xn4o1ste7qoo1_500 tumblr_mnuat4Ve0e1ste7qoo1_1280 tumblr_mnuc12r6fk1ste7qoo1_1280Quelle : http://occupygezipics.tumblr.com/

Beispiel BRDGmbH :

willkommen-410t3165d4_polizeigewalt

1 57a9ef2a-eb82-4054-91fc-e4c1f4066984 800px-Festnahme_4_-ex3179-_sml 090808tebevscottbus71 286267 20811438,3707739,highRes,2tpp4506 20831884,16425809,dmFlashTeaserRes,7499571 24700486 1978530274 china3-300x201 fsa_polizeigewalt haareziehen07rostock GERMANY G8 DEMONSTRATION jw12_6_07s3 polizei_gewalt_420 polizeigewalt_Arnsberg_Soest_Polizeigewalt pr56538,1253216270,307yi6e rostock07spiegelonline Tempelhof untertänige Hammelherde Quelle : Internet

Beispiel USA :

9870_489 192897_us_davis_police_lt_john 2931829_f520 alex2 Barcelona OWS brutality montage pigs Police_brutality  Police_Jabbing_Occupy_Protester police2 rhode-island-policeQuelle : Internet

Würde man sich die Mühe machen, alle Staaten der Welt nach Polizeiübergriffen zu überprüfen, würde man feststellen, das dies überall auf der Welt geschieht, wo die “Elite” denkt, man wäre zivilisiert, müsste zu seinen Gunsten den Menschen Angst einflössen, zeigen, wer das sagen hat.

Als “Elite” sollte man aber feststellen, oder festgestellt haben, das dieser Schuss immer und immer öfter nach hinten losgeht. Je mehr Brutalität welche Staatsmacht auch immer an den Tag legt, desto mehr Menschen beteiligen sich an den Protesten, die natürlich irgendwann in Gegenwehr gegen die Obrigkeit, in Widerstand enden.

Man könnte den arabischen Frühling anführen, würde da nicht das beklemmende Gefühl bleiben, das dieser einem genauen Plan folgte, die gesamte Region zu destabilisieren, zu Gunsten der so zivilisierten, westlichen Industrienationen. Und das die mutigen, ehr- und wehrhaften Menschen, die sich dort geopfert haben, nichts anderes als “Schachfiguren” auf dem Spielbrett der “Elite” waren.

Nichtsdestotrotz nimmt man immer mehr wahr, das die normalen Menschen dieser Welt an dem Punkt angekommen scheinen, gemerkt zu haben, das nichts anderes ausser gewalttätiger Gegenwehr mehr hilft, bei Polizeiübergriffen, d.h. “Eliten”übergriffen auf z.B. friedlich demonstrierende Menschen, Bürger, Steuerzahler. Das diese “Staashooligans” von denen befehligt werden, die Schuld daran sind, das man auf die Strasse gehen muss.

Armut durch Ausbeutung und Ausgrenzung, das Beschneiden der Bürger-, Freiheits- und Menschenrechte sind die Gründe, warum Menschen sich auf die Strasse begeben, um ihrem Unmut Luft zu machen. Und bei den anfangs meist friedlichen Protesten ist es immer wieder die Polizei, die zuerst losschlägt, sei es verdeckt(Agent Provocateur), oder sofort offen, da man ja “auf der richtigen Seite” steht, ungestraft tun und lassen kann, was man will.

Und wenn man sich mal die paar Beispielsbilder oben anschaut, stellt man mit erschrecken fest, das diese sich ja fast nur durch die Uniformen der Obrigkeit unterscheiden. Die größte Gang der Welt wird scheinbar mit dem gleichen Lehrbuch ausgestattet, wie man mit seinen Bürgern umzugehen hat.

Was aber hat diese zunehmende Brutalität gegen die eigenen Bürger, die praktisch dafür bezahlen, das sie von Polizisten verprügelt, getötet werden, zu bedeuten? Wieso reizt man die Menschen weltweit, zufälligerweise seit 9/11 mit rasant zunehmender Geschwindigkeit, provoziert soziale Unruhen, Aufstände, Bürgerkriege?

 

 

 

Ist es tatsächlich die so oft beschworene Installation der Neuen Weltordnung, für die man zuerst eine weltweite Krise benötigt?

Orginalton Schäuble:

Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen.

Das hat er tatsächlich gegenüber der New York Times gesagt.

David Rockefeller

Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen,
ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.
(1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen (UN Business Council)
Anders ist es doch nicht zu erklären, das weltweit 1% der “Menschheit” 99% der Menschheit gegen sich aufbringt. So blöde kann doch kein Mensch sein, zu glauben, das könnte für das eine Prozent gut ausgehen. Eigentlich betreibt die “Elite” gerade globalen Selbstmord, so soll es uns zumindest erscheinen.
Wenn da nicht verkokste, komplett Größenwahnsinnige wie Hitler am Werk sind, in dem einen “Eliten”prozent, die tatsächlich glauben, sich mit ihrer Militärmachinerie verteidigen zu können, wenn der Tag X gekommen ist, gegen 99% der Weltbevölkerung, könnte es doch tatsächlich sein, das diese weltweite Provokation der normalen Menschen nur wieder einem Plan folgt, genau so gewollt ist, will “man” doch eh die Menschheit reduzieren. Das erledigt sich nämlich in (Bürger-)Kriegen von selbst.

Georgia Guide Stones

Wie dem auch sei, es scheint eine Zeit des Umschwungs gekommen, leider keine friedliche mehr, da sich gezeigt hat, das man nicht ernstgenommen wird, protestiert man friedlich. Das ist das gleiche Prinzip, aus dem Nicht-Nuklear-Staaten versuchen, die A-Bombe zu bekommen. Weil ihnen dann aufmerksam geschenkt wird, wenn auch erzwungene.
Man kann ein Lebewesen nur solange tyrannisieren, bis es sich aus reinem Selbsterhaltungstrieb beginnt, gegen den Tyrannen aufzulehnen, ihn zu bekämpfen. Denn ein Leben unter Tyrannei ist kein lebenswertes Leben, und so wird der Selbsterhaltungstrieb den Tyrannisierten dazu veranlassen, diesen Kampf bis zum bitteren Ende auszutragen, da ein nicht lebenswertes Leben sowieso dem Tod stark ähnelt, den man dann in Kauf nehmen muss, um sich im Kampf von der Tyrannei zu befreien, damit folgende Generationen vielleicht ein lebenswertes Leben führen können.
Danke, Deutschland